neu.de Singleboerse

LoveScout24

Allgemeine Infos

LoveScout24 wurde im Jahr 2000 in München gegründet und wird von der FriendScout24 GmbH betrieben. Seit dem Jahre 2014 gehört das Unternehmen – genauso wie Neu.de – zur Meetic Group.

Die Zugehörigkeit zu der Gruppe merkt man auch: die Inhalte auf der Webseite sind fast identisch mit denen von Neu.de.

Im Jahr 2016 hat Stiftung Warentest Singlebörsen und Partnervermittlungen getestet. Unter den 6 getesteten Singlebörsen schnitt LoveScout24 (damals noch unter dem Namen FriendScout24) als Testsieger mit der guten Note 1,8 ab.

Anders als Partnervermittlungen konzentrieren sich Singlebörsen nicht ausschließlich auf die Vermittlung von festen Beziehungen – auch Flirts und Bekanntschaften können hier gefunden werden.

Bei LoveScout24 gibt es 4 verschiedene Arten einer bezahlten Mitgliedschaft: Premium Basis, Premium Medium, Premium unbegrenzt und Premium unbegrenzt + select. Die Preise für das günstigste Paket und das teuerste Paket sind die folgenden (Stand Februar 2020):

Premium Basis

  • 1 Monat für 39,99 €
  • 3 Monate für 29,99 € pro Monat
  • 6 Monate für 24,99 € pro Monat
  • 12 Monate für 19,99 € pro Monat

Premium unbegrenzt + select

  • 1 Monat für 49,99 €
  • 3 Monate für 39,99 € pro Monat
  • 6 Monate für 34,99 € pro Monat
  • 12 Monate für 29,99 € pro Monat

Nutzer die jünger als 30 Jahre sind und sich neu bei LoveScout24 anmelden bekommen einen einmaligen Rabatt von 50% auf ihr ausgewähltes Abonnement. Dadurch will LoveScout24 die Seite auch für jüngere Nutzer erschwinglich machen, die vielleicht kein großes Budget zur Verfügung haben. Für das Unternehmen selbst lohnt sich das, weil dadurch der Altersdurchschnitt gesenkt werden kann.

Sehen wir uns jetzt einmal die Vorteile und Nachteile an, die LoveScout24 mit sich bringt.

Fazit

Neu.de hat aufgrund der Zugehörigkeit zur Meetic Group ein großes Netzwerk und eine Vielzahl an Mitgliedern. Besonders positiv ist es, dass Mitglieder plattformübergreifend nach anderen Singles suchen können. Die Zusatzoptionen sind eine schöne Ergänzung zur Premium-Mitgliedschaft. Die angebotenen Events sind eine gute Möglichkeit, andere Nutzer im echten Leben kennenzulernen. Negativ fällt eigentlich nur auf, dass es keinen Persönlichkeitstest gibt, um die bestmöglichen Matches zu erreichen.

Vorteile

Viele Mitglieder.

LoveScout24 ist mit über 6 Mio. Mitgliedern in Deutschland die größte Singlebörse auf dem Markt. Als Singlebörse wirbt die Plattform auch nicht damit, dass nur langfrisitige Beziehungen gesucht werden, sondern auch Menschen auf der Suche nach Bekanntschaften und Flirts willkommen sind. Das Publikum ist breit gefächert und neben Akademikern sind alle möglichen Berufsstände vertreten. Das schafft eine lockere und unverkrampfte Atmosphäre zum Kennenlernen.

Das LoveScout24-Siegel.

Dieses Siegel hat LoveScout24 eingeführt, um die Onlinedating-Erfahrung für Frauen angenehmer zu machen. Männliche Nutzer können sich das Siegel verdienen, indem sie einige Kriterien erfüllen: das persönliche Profil muss zu mindestens 70% ausgefüllt sein und muss ein gutes und aktuelles Foto enthalten, es müssen vier Tutorial-Videos angesehen werden und es muss die sogenannte Gentleman-Charta unterschrieben werden. Dadurch will die Plattform erreichen, dass Frauen weniger unseriöse Anfragen mit nervigen Anmachsprüchen bekommen.

Events und Singlepartys.

LoveScout24 bietet Events an, an denen die Mitglieder teilnehmen können, um Singles im echten Leben in einer entspannten Atmosphäre zu treffen. Die Singlepartys und Afterworks sind manchmal kostenpflichtig und nur Mitglieder können sich anmelden – allerdings kann jedes Mitglied bis zu 3 Freunde einladen, die nicht auf der Plattform angemeldet sind.

Date-Roulette.

Diese Funktion ist kostenlos für alle Mitglieder und kann als Onlinedating-Spiel bezeichnet werden. Das Date-Roulette ist ganz ähnlich aufgebaut wie die Dating-App Tinder: Nach dem Zufallsprinzip werden für das Mitglied interessante Kandidaten angezeigt. Dieses kann sich dann entscheiden: Ja, ich bin interessiert oder Nein danke, Nächster. In den Bereichen “Will ich treffen” und “Will mich treffen” kann eingesehen werden, welche Kandidaten man positiv bewertet hat und welche Nutzer an einem selbst interessiert sind. Bewerten sich zwei Mitglieder gegenseitig als positiv, so erscheinen die Matches unter “Wunschdates” und können Kontakt miteinander aufnehmen.

Zusatzoptionen buchbar.

Premium-Mitglieder können zusätzlich zu ihrem Abonnement die Optionen Select und Connect zubuchen. Diese schalten noch mehr Funktionen frei, wie zum Beispiel einen Kontaktfilter für nicht erwünscht Nachrichten oder die Option, dass ein Nutzer Nachrichten von Nicht-Premium-Mitgliedern erhalten kann. Neben diesen beiden Optionen gibt es noch den Booster, der die Sichtbarkeit des eigenen Profils erhöht und den Unsichtbar-Modus, der es ermöglicht im Incognito-Modus nach Singles zu suchen.

Einfache Kündigung und variable Laufzeiten.

Im Gegensatz zu den meisten Online-Partnervermittlungen, bei denen die Laufzeit erst bei 3 oder 6 Monaten beginnt, kann bei LoveScout24 ein Premium-Abonnement auch nur über einen Monat abgeschlossen werden. Die Kündigung kann im persönlichen Profil in den Kontoeinstellungen des jeweiligen Nutzers veranlasst werden. Dazu müssen lediglich die Schritte befolgt und die Fragen beantwortet werden. Eine zusätzliche schriftliche Erklärung ist nicht notwendig und die Kündigung ist bis 48 Stunden vor Ablauf des Premium-Abos möglich. Wird die Kündigungsfrist verpasst, so wird die Mitgliedschaft automatisch verlängert.

Nachteile

Viel Werbung.

Die kostenfreie Mitgliedschaft hat den Nachteil, dass hier extrem viel Werbung eingespielt wird. Das macht es für das Unternehmen möglich, die Basic-Mitgliedschaft ohne Verluste kostenlos anzubieten. Allerdings wirkt sich das negativ auf die Benutzerfreundlichkeit aus: die meisten Nutzer finden es nervig und sie können ihr Onlinedating-Erlebnis nicht richtig genießen.

Undurchsichtige Preispolitik.

Vor der kostenlosen Anmeldung sind die Preise für die Premium-Abonnements nicht ersichtlich – diese können erst danach im Mitgliederbereich eingesehen werden. Zum Zeitpunkt der Recherche (Februar 2020) gibt es 4 verschiedene Optionen für Premium-Abonnements, die sich nur minimal in ihren Leistungen unterscheiden. Für jede dieser Optionen sind 4 Laufzeiten erhältlich, das ergibt insgesamt 16 verschiedene Preise. Dazu kommen dann noch die Ermäßigungen für unter 30-jährige, was in der Summe dann 20 verschiedene Preise ergibt.

Profilbilder sind für jeden Nutzer sichtbar.

Hochgeladene Bilder müssen bei LoveScout24 nicht vom Nutzer selbst freigegeben werden, sondern sind für jedes Mitglied sofort sichtbar. Diesen Punkt haben wir als negativ eingestuft – wohlwissend, dass andere Vergleichsportale dies als positiven Punkt empfinden. Unserer Meinung nach ist es positiver, wenn Profilfotos manuell freigegeben werden müssen. Das schafft eine privatere und sicherere Atmosphäre und bewirkt gleichzeitig, dass das Interesse eher auf die inneren Werte abzielt und nicht nur auf Äußerlichkeiten beruht. Profilfotos sind auch kein Muss, um auf LoveScout24 aktiv zu werden: man kann die Plattform auch ohne hochgeladene Fotos im Profil nutzen.

Automatische Verlängerung des Abonnements.

Bei LoveScout24 wird wie bei den meisten Online-Portalen die Laufzeit eines Premium-Abonnements automatisch verlängert, wenn diese nicht rechtzeitig gekündigt wird. Die Kündigungsfrist bei dem Unternehmen ist aber im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten sehr kulant: bis zu 2 Tage vor Ablauf des Abos ist eine Kündigung möglich.

Menü schließen